Anzeige:

Existenzgründungstreff zum Thema Banktauglicher Businessplan

(Kommentare: 0)

KREIS GROSS-GERAU – Wer eine Existenzgründung plant oder sich in den ersten Jahren der Selbstständigkeit befindet, kennt den mitunter sorgenvollen Blick zum Kreditinstitut. Die Frage, wie Banken und Sparkassen den Businessplan beurteilen, ist entscheidend – will man Fördermittel für das geplante Unternehmen beantragen oder ins bestehende Unternehmen investieren. Doch wie ticken Banken im Kreditgeschäft? Über diese Frage wird beim Existenzgründungstreff am 4. Juni im Landratsamt Groß-Gerau gesprochen. Vertreter der Kreisparkasse Groß-Gerau und der Volksbank Darmstadt - Südhessen eG werden gemeinsam vorstellen, welche Unterlagen für das Bankgespräch benötigt werden, warum Banken überhaupt Unterlagen benötigen. Die Kreisverwaltung Groß-Gerau lädt alle Interessierten recht herzlich zum monatlichen Existenzgründungs-Treff in das Groß-Gerauer Landratsamt ein. Margit Kühner von der Fachabteilung freut sich, dass die zwei regionalen Bankhäuser gemeinsam vertreten durch ihre Firmenkundenberater zeigen, wie sich die Banken im Kreditgeschäft verhalten und was das sogenannte „Hausbankprinzip“ in der Förderlandschaft bedeutet.

Wer einen informativen Abend in freundlicher Atmosphäre verbringen möchte ist zu der Veranstaltung herzlich eingeladen. Angesprochen sind potenzielle Gründer/innen und Unternehmer/innen aus allen Branchen. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Das Treffen findet am 04. Juni 2018 um 20.00 Uhr statt. Treffpunkt: Landratsamt Groß-Gerau, Wilhelm-Seipp-Straße 4 (Raum Adam-Opel, Erdgeschoss). Weitere Informationen zum Existenzgründungstreff sind unter der Rufnummer 06152/989-418 bei Frau Kühner oder unter www.existenzuendung.de zu erhalten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben